Die Mitglieder des DWV sind überall in Deutschland in kleinen und großen Projekten aktiv, in Naturschutz, Naturpädagogik, Aus- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit. Hier zeigen wir Ihnen aktuelle Beispiele…

Wildschutz und Jagd

Einsatz des DWV zur Legalisierung moderner Technik bei der Nachtjagd, zur Verbesserung von Tierschutz und Prävention gegen die Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest. Mehr...
Aus-, und Fortbildungen für den verantwortungsbewußten Jäger sind unabdingbare Kernelemente für die Weiterentwicklung der fachlichen Kompetenz im Umgang mit zeitgemäßem Wildtier- Artenschutz- und Naturmanagement. Genauso wichtig ist der Austausch persönlicher Erfahrungen, die Weitergabe wertvoller Tipps und die Organisation gemeinsamer Aktionen. Mehr...
Als bundesweite Interessenvertretung der Jagdaufseher und Wildschutzmeister engagieren wir uns für die Neupositionierung des Leistungsspektrums mit zeitgerechten Aufgabenstellungen. Schwerpunkte hierbei sind: Natur-, Arten- und Lebensraumschutz, Revier- und Konfliktmanagement, Revierübergreifende Kompetenz zur Moderation im Miteinander aller Naturnutzer, Mittler zwischen Naturschützern, Naturnutzern und Bevölkerung. Wir sehen uns als zentrale Ansprechstelle / fachlich fundierte Moderation der unterschiedlichen Interessensgruppen. Mehr...

Natur- und Artenschutz

Das Anbringen von Nisthilfen für Steinkäuze in dafür geeigneten Biotopen stellt eine wirksame Maßnahme zur Stabilisierung der Brutvogelbestände dar. Wenn auch Sie einen Beitrag hierzu leisten möchten, lesen Sie hier über den Steinkauz und seine Situation in Deutschland mehr... Wenn Sie Steinkauzbrutpaare mit Nisthilfen unterstützen möchten, können Sie diese kaufen oder aber auch selbst bauen. Eine Anleitung dazu finden Sie hier...
Ziele des DWV sind, den Naturschutz und alle hierzu erforderlichen Maßnahmen zu fördern, vitale Wildpopulationen, deren Lebensräume und Artenvielfalt zu erhalten - und dabei auch alle anderen heimischen, nicht zum Wild zählenden Tierarten sowie die Pflanzenwelt einzubeziehen. Deshalb engagiert sich der DWV in fachlicher und materieller Unterstützung von Wildtier-, Naturschutz- und Biotopverbesserungsmaßnahmen. Mehr...
Unser Mitglied, Dipl. Biologe Jens Kleinekuhle, engagiert sich in vorbildlicher Weise in Niedersachsen für stabile, gesunde Niederwildbestände und den Artenschutz. Wie er das macht, sehen Sie auf der folgenden Seite. Hier...

Öffentlichkeitsarbeit und Naturpädagogik

Gemeinsames Erleben von Faszination und Vielfalt der Jagd. Die Idee: Theorie und Praxis für interessierte Nichtjäger so zu verknüpfen, dass es zum umfassenden Erlebnis wird. Die Komplexität aufzulösen, indem das verbal vermittelt wird, was die Basis unseres Tuns ist – und darauf aufbauend die Themen, die uns alltäglich beschäftigen, im Miteinander erlebbar zu machen. Mehr...
Beispiele: Veranstaltung 2013 | Veranstaltung 2015
Heute, in der dritten und zum Teil vierten „Hochhausgeneration“, sind bei vielen Kindern und Jugendlichen die Fäden zur lebendigen Natur zerrissen. Die Aufgabe muss folglich sein, das feinsinnige Gespür für Natur und Umwelt durch entsprechende Impulse wieder auszugraben. Umwelterziehung und Umweltbildung der kommenden Generation ist die elementare Voraussetzung und Grundlage, um vielleicht der Zerstörung von Artenvielfalt und Natur Einhalt zu gebieten. Mehr...
Der DWV publiziert die Aufbereitung von Fachwissen mit dem Ziel, dieses der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und damit zur Weiterbildung beizutragen. Dies geschieht in den eigenen Reihen, aber auch in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen und anderen Initiativen. Mehr...

Wenn Sie sich persönlich oder mit einer Initiative für eines Ihrer Projekte den DWV als Kooperationspartner wünschen oder kostenlose kompetente Beratung brauchen: Melden Sie sich, wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Wenn Sie ein oder mehrere Projekte mit Ihrer Spende oder als Sponsor unterstützen wollen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Nachtzieltechnik und Schwarzwildjagd

Moderne Nachtzieltechnik sollte als Weiterentwicklung für eine waid- und tierschutzgerechtere Jagd auf Schwarzwild verstanden werden.
Nachfolgend drei eindrucksvolle Beispiele für verbessertes Ansprechen des Schwarzwildes und eine deutlich verbesserte Erkennungsrate bei Nacht sowie schlechter Sicht. So kann durch den Einsatz von Nachtsicht- und Nachtzieltechnik beispielsweise selektiver, verantwortungsbewusster und auch effektiver in die Schwarzwildbestände eingegriffen werden.

Weizenpirsch auf Schwarzwild

Zwei Bachen - sicher anzusprechen

Bachen mit Frischlingen

Frischling wird erlegt - Pulsar XP 50

Schwarzwild ansprechen mit Wärmebildkamera – Pulsar Trail XP 50